Von Anfang an gehörten Auftritte mit Sängern und Sängerinnen zu unserem Konzept. Eine Aufführung mit Gesang wirkt ausdrucksstark und sorgt bei Veranstaltungen für ein besonderes Highlight. Zusammen mit den Sängern begeisterten wir bei zahlreichen Konzerten und privaten Auftritten u.a. für BMW China, OTS Unternehmensberatung oder JBH Personalberatung.  Wir arbeiten mit ausgezeichneten Musikern verschiedenen Genres zusammen wie z.B. Judith Spiesser, Julia Chalfin, Shary Osman, Eddy Miller oder Adam Sanchez.

Oper

  • G. Bizet – „L’amour es un oiseaux rebelle“ aus „Carmen“
  • G. Verdi – Arie der Violetta aus „Sempre libera“
  • L. Délibes – Glöckchenarie aus „Lakmè“
  • F. Gounod – Walzer der Juliette aus „Romeo et Juliette“
  • G. Puccini – Arie der Lauretta “O mio babbino caro” aus “Gianni Schicchi”
  • G. Puccini – Arie der Mimi “Si, mi chiamano Mimi“ aus „La Bohème“
  • G. Puccini – Walzer der Musetta “Quando me’n vo“ aus „La Bohème“
  • A. Thomas – Polonaise der Philine „Je suis Titania“ aus „Mignon“

Operette

  • J. Strauß – „Mein Herr Marquis“ aus „Die Fledermaus“
  • J. Strauß – Frühlingsstimmenwalzer
  • N. Dostal – „Fata Morgana“ aus „Prinzessin Nofretete“
  • R. Kattnigg – „Glocken von Campanile“ aus „Balkanliebe“
  • C. Zeller – „Ich bin die Christel von der Post“ aus „Der Vogelhändler“
  • F. Lehar – „Meine Lippen, sie küssen so heiß“ aus „Giuditta“
  • F. Lehar – „Durch die weiten Felder“ aus „Wo die Lerche singt“

Musicals und Filmmusik

  • “Somewhere over the Rainbow” aus “Wizard of Oz”
  • “Memory“ aus “Cats”
  • „Ich gehör nur mir“ aus „Elisabeth“
  • „Somewhere” aus „West side story“
  • “I could have danced all night” aus “My fair lady”
  • “Moon River” aus „Breakfast at tiffany’s”
  • “Think of me“ aus “Dem Phantom der Oper”
  • „Sommertime“ aus „Porgy & Bess“
  • M. Monroe – I wanna be loved by you

Übrige Lieder

  • C. Franck – Panis Angelicum
  • G.F. Händel – „Künftger Zeiten eitler Kummer“, „Süßer Blumen Ambraflocken“ aus 9 deutsche Arien
  • G.F. Händel  – „Rejoice“, „He shall feet his flock“ aus dem Oratorium „Der Messias“
  • W.A. Mozart – Motette „Exsultate, jubilate“
  • G. Caccini – Ave Maria
  • E. de Curtis – Non ti scordar di me
  • A. Adam – Christmas Song

Judith Spiesser wurde in Gräfelfing geboren und absolvierte ihr Gesangsdiplom bei Prof. Wolfgang Brendel an der Hochschule für Musik & Theater in München. Bereits während Ihres Studiums konzertierte sie bei renommierten Festivals wie dem Donizetti-Festival in Bergamo, bei den Simon-Mayr-Festtagen und beim Festival Junger Künstler in Bayreuth im Markgräflichen Opernhaus. Sie erhielt Liedunterricht bei Helmut Deutsch, Interpretation Oratorium bei Juliane Banse und Christoph Hammer und vervollständigte ihre Ausbildung mit Meisterkursen bei Lioba Braun und Marlis Petersen. Seit 2011 ist sie Schülerin von Saverio Suarez-Ribaudo.

Beim 14. Internationalen Louis-Spohr-Gesangs-Wettbewerb in Kassel wurde ihr unter den Finalistinnen der Publikumspreis verliehen. 2009 gab die Sängerin ihr Debut in Qatar als `Königin der Nacht´ in der Zauberflöte, begleitet vom Qatar Philharmonic Orchestra und war bereits wiederholt dort als Solistin zu Gast. Es folgten die Rolle der Adele in `Die Fledermaus´ (J.Strauss), die Rolle der Despina in `Così fan tutte´ (Mozart) und die Rolle des Fauno in `Ascanio in Alba´ (Mozart). In letzterer Rolle bescheinigte ihr die Presse eine „makellose Stimme“ und „ein ganz eigenes Timbre,   mit dem sie sich in die Gilde hervorragender Koloratursängerinnen einreiht“.

Das Konzertrepertoire der gefragten Sängerin umfasst Werke wie Händels Messias, Exsultate, Jubilate von Mozart und das Deutsche Requiem von Brahms. Letzteres sang sie neben Wolfgang Brendel im Herkulessaal der Residenz, live übertragen vom Bayerischen Rundfunk unter der Leitung von Hayko Siemens. Im Jahr 2012 wurde mit ihr als Sopran-Solistin die Bachkantate `Herz und Mund und Tat und Leben´ bei dem Label OEHMS Classics veröffentlicht.In der letzten Saison sang sie erstmals unter der Leitung von Herrn Baron Enoch zu Guttenberg bei den Herrenchiemsee Festspielen und beim Rheingau Festival in Schumanns Das Paradies und die Peri.

In der Spielzeit 2012/13 war Judith Spiesser festes Ensemblemitglied am Landestheater Neustrelitz, wo sie laut Presse die „(…) exorbitant schwierigen Arien der Königin der Nacht in der Zauberflöte (…) mit virtuoser Attacke und blitzsauberer Höhensicherheit bravourös meisterte… (…)“.    Im Anschluss gastierte sie als Germaine in der Operette `Die Oberen Zehntausend – Tanz auf dem Pulverfass´ von Gustave Kerker am Stadttheater in Gießen.

Im Januar 2015 sang sie mit überaus großem Erfolg die Rolle der Gilda in Verdi`s Oper Rigoletto in einer Inszenierung von Urs Häberli am Pfalztheater Kaiserslautern.

In der aktuellen Spielzeit 2016 wird die Sängerin erstmals in der Rolle der Lucia in Donizetti´s Oper Lucia di Lammermoor bei den Burgfestspielen des Niederbayerischen Landestheaters Passau zu erleben sein.

Die Webseite von Judith Spiesser finden Sie hier