Den ersten Klavierunterricht bekam Martin Steinlein bereits im Alter von fünf Jahren. Recht früh verstärkte sich der Wunsch Musiker zu werden. Nach der Schule führte ihn sein Weg zunächst nach Kopenhagen, wo er sich bei Friedrich Gürtler auf die Aufnahmeprüfung vorbereitete. Das Klavierstudium absolvierte er an der Musikhochschule München, wo auch ein Dirigierstudium folgte.

Viele Jahren lang war er als Korrepetitor am Staatstheater am Gärtnerplatz engagiert. Als Dirigent leitete er mehrere Produktionen, unter anderem in der Pasinger Fabrik, in der Alten Kongreshalle, beim Freien Landestheater Bayern und bei der Münchner Kammeroper.

Seit 2013 arbeitet er als Korrepetitor an der Nürnberger Oper. Vielfach tritt er zudem als Liedbegleiter oder mit diversen kammermusikalischen Projekten in Erscheinung. Regelmäßig ist er als Dirigent tätig.

Mit dieser Besetzung fing alles an, als 2007 drei befreundeten Musiker sich entschieden haben, regelmäßig zu musizieren und aufzutreten. Seitdem begeisterte das Trio zahlreiche Zuhörer u.a. bei Fürstenfelder Gartentage, Münchner Kulturtage in Pasing, Straßenfestival Corso Leopold, Vollmondkonzert am Starnberger See sowie bei vielen weiteren Veranstaltungen und privaten Feiern.